Veröffentlicht in Berufspolitik

Tag der Pflege in Berlin- Gefährdungsanzeige am Brandenburger Tor

Am Freitag stand Berlin vollkommen unter dem Label der Pflegeberufe:

Pflegende aus der ganzen Republik machten mit einer Gefährdungsanzeige, die durch die Initiative “ Pflege in Bewegung“ als bundesweite Aktion gestartet wurde, gemeinsam mit anderen Pflegeaktivisten am 12. Mai in Berlin die Politik auf die schlechten Bedingungen im Gesundheitswesen aufmerksam. Es waren verschiedene Bündnisse aus vor Ort um gemeinsam für eine gute Pflege einzustehen. Neben Markus Mai, dem Präsident der Pflegekammer Rheinland- Pfalz sprachen auch „Pflege am Boden“, „Pflege in Bewegung“, die Care revolution und andere Aktivisten mahnende Worte vor dem Brandenburger Tor. Pflege wurde als Kunstwerk dargestellt, was für große Aufmerksamkeit sorgte. Mechthild Rawert von der SPD und Elisabeth Scharfenberg (B90/Grüne) waren als politische Parteienvertreter der Bundesregierung vor Ort und sprachen sich klar für eine gute und qualitativ hochwertige Pflege aus. Dennoch betonten sie die Wichtigkeit, dass die Forderungen durch die Berufsgruppe noch lauter werden sollen und die Berufsgruppe selbst aktiv an der Gestaltung mitwirken muss. Anschließend wurden die gesammelten Gefährdungsanzeigen und Unterschriften durch den Verein „Pflege in Bewegung“ mit Rikschas zum Bundesministerium für Gesundheit gebracht und dort von Dr. Markus Mai an die Verantwortlichen übergeben. Danach ging es weiter mit dem „Walk of Care“, bei dem Pflegekräfte verschiedener Gruppen demonstrierend durch Berlin gelaufen sind, um die Mißstände in der Pflege anzuprangen. Parallel fand noch dazu die Verleihung des Berliner Pflegebärs statt, eine Auszeichnung für pflegende Angehörige, die die Stadt Berlin jährlich an Pflegepersonen im häuslichen Bereich verleiht.

Der Tag endete mit dem Care- Slam in der „Alten Feuerwache“ – Friedrichshain. Die Veranstaltung fand dort bereits zum 7. Mal statt und bringt Pflegende aller Bereich zusammen, um von der Bühne aus ihre Sichtweise des eigenen Berufes auf kreative Art und Weise darzustellen, auf Probleme aufmerksam zu machen oder hintergründig die eigene Arbeit, sowie die Zusammenhänge in Politik und Beruf zu beleuchten und zu hinterfragen.

Hier ein Paar Bilder des Tages:

Advertisements

Autor:

Krankenschwester, Dozentin für Gesundheitswissenschaften, Gesundheits- und Sozialmanagerin B.A., Anwärterin Master im Management von Organisationen und Personal im Gesundheitswesen, Care- Slammerin, Autorin, Gutmensch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s