Veröffentlicht in Allgemein

150 Jahre Agnes Karll- was ist geblieben?

150 Jahre Agnes Karll

… und wir haben es bisher (NOCH!) nicht geschafft, uns aus alten Traditionen und Rollenvorgaben zu befreien. Dieses Jahr feiern wir sie, am 25.03. als Revolutionärin und Kämpferin an der Front der beruflichen Pflege vor über 100 Jahren. Wir lehren ihre Message in der Geschichte der Pflege und dennoch sind wir gerade blind. Denn wir erleben gerade eigentlich erstaunliche Parallelen in der Entwicklung der Pflege. Schauen wir hin!

Agnes kämpfte einst für berufliche Selbstorganisation, damals unter dem Aspekt, dass Pflege innerhalb der kirchlichen Macht und Tradition stand und in ihren Augen freiberuflich und losgelöst dieser „alten Hierarchie“ sein sollte. Sie war daher für eine neue Form beruflicher Selbstorganisation und dafür, dass Pflegekräfte in eigener Profession handeln und sich beruflich verwirklichen.

Wo sind wir heute?

Wir lösen uns aus alten Traditionen, dieses Mal aus dem Hoheits- und Machtgebiet der Medizin! Daher soll uns Agnes als Vorbild dienen und als Person der Orientierung. Wir haben unsere Lehmeisterinnen- hören wir ihnen zu!

Es ist Zeit, das alte Kleid auszuziehen, so wie sie einst und die Pflege SELBST und STÄNDIG in neue Bahnen zu lenken. Wir brauchen Mut, das Wissen, das es RICHTIG ist und ein klein wenig von ihrem damaligen „KAMPFGEIST“, der immer irgendwo unter uns weilt! Da bin ich mir ganz SICHER!

Autor:

Krankenschwester, Dozentin für Gesundheitswissenschaften, Gesundheits- und Sozialmanagerin B.A., Anwärterin Master im Management von Organisationen und Personal im Gesundheitswesen, Care- Slammerin, Autorin, Gutmensch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s