Examensfragen gynäkologische Gesundheits- und Krankenpflege

EPSON MFP imageGynäkologische Pflege

1. Erläutern Sie die Bedeutung der Sexualität als Lebenselement (4 Angaben).
2. Beschreiben Sie die Vorbereitung für eine gynäkologische Untersuchung.
3. Nennen Sie 4 pflegerische Maßnahmen bei der Lagerung einer älteren Patientin in die Steinschnittlage.
4. Nennen und begründen Sie 2 Beobachtungsschwerpunkte nach einer gynäkologischen Laparaskopie.
5. Nennen Sie 4 pflegerische Maßnahmen nach einer Abrasio.
6. Nennen und begründen Sie 5 spezielle Pflegemaßnahmen nach vaginaler Operation.
7. Nennen Sie 4 mögliche psychosoziale Probleme einer 35-jährigen Patientin bei vorgesehener Hysterektomie.
8. Beschreiben Sie stichwortartig den Kostaufbau nach einer abdominalen Hysterektomie.
9. Erläutern Sie 4 Beratungsschwerpunkte zur Verhinderung eines Deszensus uteri.
10. Nennen Sie 3 pflegerische Maßnahmen bei Descensus uteri mit Harninkontinenz.
11. Machen Sie 4 Angaben zur Beratung einer Patientin nach Operation eines Deszensus uteri.
12. Nennen Sie 3 Beratungsinhalte bei einer Patientin mit Stressinkontinenz.
13. Erläutern Sie 3 spezielle Pflegemaßnahmen nach einer Wertheim-Operation.
14. Nennen Sie insgesamt 6 Schwerpunkte der Beobachtung und Körperpflege einer Patientin bei perkutaner Bestrahlung der Beckenorgane.
15. Beschreiben Sie die Hautpflege bei percutaner Strahlentherapie (4 Angaben)
16. Beschreiben Sie die Vorgehensweise der Selbstuntersuchung der Brust zur Früherkennung von Brustkrebs und nennen Sie hierfür den geeigneten Zeitpunkt.
17. Nennen Sie 4 Veränderungen an der Brust, die auf ein Mamma-Karzinom hinweisen können.
18. Erläutern Sie 3 spezielle Pflegeprobleme nach Mamma-Amputation in den ersten postoperativen Tagen und nennen Sie je 2 Maßnahmen
19. Nennen Sie 5 Maßnahmen zur Verhütung eines Lymphödems nach Mamma-
Amputation.
20. Beschreiben Sie 4 Pflegeprobleme bei einer Patientin mit Strahlentherapie nach
Mamma-Amputation.
21. Nennen Sie 5 Anforderungen, die äußere Brustprothesen erfüllen müssen.
22. Nennen Sie 4 Ursachen für einen Pruritus vulvae.
23. Nennen Sie 4 Pflegemaßnahmen bei einer Vulvitis.
24. Nennen Sie 3 Beratungsinhalte zur Verhütung einer Vulvitis.
25. Nennen Sie 4 Ursachen einer Kolpitis.
26. Bei welchen Patienten müssen Sie besonders auf Zeichen einer Kolpitis achten?
27. Nennen Sie 4 Probleme, die bei einer Patientin mit Kolpitis auftreten können.
28. Nennen Sie 4 Beobachtungskriterien und 3 pflegerische Maßnahmen bei einer akuten Adnexitis.
29. Erläutern Sie 3 Schwerpunkte der Beratung einer Patientin mit akuter Adnexitis.

Geburtshilfliche Pflege
Normale Schwangerschaft und Wochenbett
1. Erklären Sie einer Patientin Zweck und Durchführung der Basaltemperatur-messung.
2. Nennen Sie 3 Ziele der Schwangerschaftsvorgsorgeuntersuchungen.
3. Nennen Sie 5 wichtige Angaben im Mutterpaß.
4. Sie beraten eine Schwangere, die nicht sicher ist, ob sie während der Schwangerschaft Sport treiben darf. Nennen Sie je 2 Vorteile und 2 Nachteile der sportlichen Betätigung.
5. Welche Aufgaben hat das Fruchtwasser. Nennen Sie 3 Aufgaben.
6. Nennen Sie 5 beobachtbare und 3 dokumentationspflichtige Reifezeichen eines Neugeborenen.
7. Nenne Sie 5 Pflegemaßnahmen und Beobachtungsschwerpunkte in den ersten
24 Stunden post partum.
8. Erläutern Sie 4 Beobachtungsschwerpunkte bei gesunden Neugeborenen.
9. Nennen und erläutern Sie 5 Pflegeschwerpunkte bei einer gesunden Wöchnerin.
10. Nennen Sie 6 Maßnahmen bei der Pflege einer gesunden Wöchnerin.
11. Definieren Sie Lochien und beschreiben Sie die Veränderungen im Wochenbett (Farbe, Zusammensetzung Menge).
12. Nennen Sie 4 Vorteile der Frühmobilisation von Frischentbundenen.
13. Erläutern Sie 4 Maßnahmen, mit denen Sie eine Wöchnerin in ihrer veränderten psychischen Situation unterstützen können.
14. Nennen und begründen Sie 5 Maßnahmen zur Verhinderung eines Lochialstaus.
15. Nennen und erklären Sie 4 Pflegemaßnahmen zur Linderung von Beschwerden und Vermeidung von Komplikationen nach einer Episiotomienaht.
16. Nennen Sie 4 Pflegemaßnahmen zur Förderung der Wundheilung bei einer Wöchnerin nach Episiotomie.
17. Nennen Sie 3 Beobachtungsschwerpunkte zur Beurteilung der Heilung der Uteruswunde nach der Entbindung.
18. Nennen Sie 4 Maßnahmen beim Milcheinschuß.
19. Nennen Sie 4 Informationen zur Stilltechnik, die Sie einer Mutter nach der Geburt ihres ersten Kindes geben.
20. Nennen Sie 4 Pflegemaßnahmen zur Pflege der Brust bei einer stillenden Wöchnerin.
21. Begründen Sie 3 wichtige Informationen, die Sie einer stillenden Mutter hinsichtlich ihrer Ernährung geben.
22. Nennen Sie 3 Pflegemaßnahmen, die bei Milchstau durchzuführen sind.
23. Nennen Sie 5 pflegerische Maßnahmen zur Verhütung einer Mastitis im Wochenbett.
24. Nennen Sie 4 Inhalte eines Beratungsgespräches zum schnellen Abstillen.
25. Nennen Sie 3 Pflegemaßnahmen zur Infektionsverhütung im Wochenbett.
26. Nennen Sie 5 Maßnahmen zur Verhütung des Wochenbettfiebers.
27. Nennen Sie 5 Wirkungsweisen der Wochenbettgymnastik.
28. Nennen Sie 5 Vorteile und einen möglichen Nachteil des „Rooming-In“ auf Wochenstationen.
29. Nennen Sie den Unterschied zwischen Schwangerschafts- und Wochenbett-gymnastik.
30. Nennen Sie jeweils 2 Ziele der Schwangerschafts- und der Wochenbettgymnastik.
31. Nennen Sie einen Vor- und einen Nachteil bei der Lagerung gesunder Neugeborener in Seitenlage, Rückenlage und Bauchlage.

Komplikationen in der Schwangerschaft und im Wochenbett
30. Nennen Sie 5 Pflegeschwerpunkte bei Hyperemesis gravidarum.
31. Nennen Sie 4 Pflegemaßnahmen bei einer Patientin mit drohendem Abort.
32. Nennen Sie 5 Beobachtungsschwerpunkte bei einer Patientin mit Tokolyse-Therapie (Partusisten).
33. Nennen Sie 3 Pflegeschwerpunkte bei einer Schwangeren mit Plazenta praevia.
34. Erläutern Sie 4 Pflegeschwerpunkte nach Fehlgeburt im 5. Schwanger-schaftmonat.
35. Nennen Sie 4 Sofortmaßnahmen bei schwerwiegenden Blutungen in der
2. Schwangerschaftshälfte.
36. Nennen und begründen Sie 4 Beobachtungsschwerpunkte bei einer Patientin mit schwangerschaftsinduzierter Hypertonie (SIH).
37. Erläutern Sie 4 Pflegeschwerpunkte bei einer Frau mit EPH-Gestose.
(Begriff EPH-Gestose ist veraltet, aktuell ist SIH)
38. Nennen Sie 8 Beobachtungskriterien und pflegerische Maßnahmen bei einer Patientin mit drohender Eklampsie.
39. Nennen Sie 5 Indikationen für einen Kaiserschnitt.
40. Nennen Sie 3 Maßnahmen zur Bewältigung der Trauer, die Sie Eltern nach einer Totgeburt anbieten können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s